Auswahl und Implementierung geeigneter IT-Systeme zum Management operationeller Risiken

Die wichtigsten Komponenten des Systems zum Management operationeller Risiken eines Unternehmens sind dessen Mitarbeiter, die implementierten Prozesse und die Organisation. Um diese Komponenten möglichst effektiv und effizient arbeiten zu lassen, sind zusätzlich unterstützende IT-basierte Systeme nötig. Aufgrund höchster Sicherheitsanforderungen und einer Vielzahl von individuellen Anforderungen haben die meisten Institute beschlossen, eigene Systeme zu entwickeln. Da regulatorische Anforderungen und etablierte Verfahren sich jedoch mehr und mehr angleichen, sind Standardlösungen, die zu attraktiven Preisen angeboten werden und nach einigen Anpassungen sehr rasch implementiert werden können, eine sehr interessante Alternative, die auf lange Frist günstiger als die Wartung eigener Systeme sein kann.

Unser Service für Sie:

Mit der langjährigen Erfahrung bei der Etablierung von Systemen zum Management operationeller Risiken bei verschiedenen Institutionen kann NomoRisk Sie bei der Entscheidung unterstützen, ob ein externes System genutzt, oder das interne System weiterentwickelt und gepflegt werden sollte. Unsere Beratung ist darauf ausgerichtet, die für Ihre Prozesse optimale Lösung zu finden, um ein möglichst effizientes System zum Management operationeller Risiken in Ihrem Unternehmen zu installieren.

Je nach den zukünftigen Planungen zur Integration von Governance-, Risikomanagement- und Compliance-Prozessen in ein einziges System muss die Systemauswahl dies entsprechend berücksichtigen.