Compliance-Schulungen für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens

Finanzinstitute sind in der Regel dazu verpflichtet, für alle Mitarbeiter einmal jährlich eine Compliance-Schulung durchzuführen. Die Anforderungen über den Inhalt solcher Schulungen sind recht hoch und sollten folgende Punkte beinhalten:

  • Ein Überblick über relevante gesetzliche Grundlagen;
  • Ein Überblick über relevante interne Regeln (Policies), insbesondere die Verhaltensmaßregeln;
  • Ein Überblick über das interne Kontrollsystem;
  • Die Anforderungen an alle Mitarbeiter bezüglich Geldwäsche;
  • Aktivitäten in der Institution zur Verhinderung von Betrug;
  • Der Umgang mit Kunden und Kundenbeschwerden;
  • Der Umgang mit Wettbewerbern;
  • Über den richtigen Umgang mit Geschäftsinformationen, insbesondere „Insider Information”;
  • Das Frühwarnsystem des Unternehmens;
  • Weitere Informationen über Arbeitsplatzsicherheit und andere relevante Themen.

Da die Anforderungen an ein umfassendes Compliance-Training sehr hoch sind, ist es wichtig, die Mitarbeiter in den entsprechenden Schulungen nicht zu überwältigen. In Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens kann es notwendig sein aus Effizienzgründen vorwiegend IT-gestützte Trainingsmaßnahmen (E-Learning) anstelle von Präsenzschulungen durchzuführen. Solche Systeme müssen sorgfältig ausgewählt und den individuellen Anforderungen des Unternehmens angepasst werden. Die mit E-Learning ermöglichten Lösungen sind nicht immer in der Lage, allen besonderen Anforderungen gerecht zu werden und sollten entsprechend durch spezielle Schulungsveranstaltungen ergänzt werden.

Unser Service für Sie:

Durch die Erfahrung der Experten bei NomoRisk in der Ausgestaltung von Compliance-Systemen und der Durchführung entsprechender Schulungsprogramme können wir Ihrer Institution helfen, Compliance-Schulungsprogramme aufzusetzen, die so gestaltet sind, dass Ihre Mitarbeiter zielgenau über alle für sie relevanten Themen informiert sind.